Verkehrssituation Berliner Platz – FlyUnder

Unser nächstes großes Verkehrsprojekt „Berliner Platz“ steht an. Der Stadtrat hat hier bereits Prüfaufträge erteilt, doch sind diese Ergebnisse, mit Einschränkung, aus Sicht der CSU alle nicht weit genug durchdacht. Deshalb fordern wir ein Umdenken in dieser Hinsicht und haben bereits mit OB und Verwaltung Gespräche geführt.

In den nächsten fünf Jahren werden auf dem ehemaligen Cofelygelände ca. 700 Menschen ihren Wohnsitz haben. Der Bahnhof Reutin wird seinen Betrieb aufnehmen und der Lindaupark hat die Absicht zu expandieren um weiterhin wettbewerbsfähig zu bleiben. Um die sich daraus ergebenden städteplanerischen Herausforderungen bewältigen zu können, muss hier mit allen Beteiligten und einer entsprechenden Fachberatung nach finanzierbaren Alternativlösungen gesucht werden.

Es gibt bessere als einen FlyUnder oder eine Ampellösung!

Was steht an und wie könnte diese Lösung aussehen?

Leider scheint dieser CSU Antrag zum Hoyerbergschlössle in den Schubladen des OB’s verschwunden oder verlegt worden zu sein. Nur so ist es zu verstehen, dass er bis heute weder auf der Tagesordnung des Stadtrates noch der des Finanzausschusses zu finden war. Wir fragen uns warum? Welche Interessen verfolgt der OB damit?

  • Anbindung des neuen Bahnhaltes über einen Kreisel Höhe Blaukreuzstrasse und nicht über den Berliner Platz
  • Schließung der Zufahrt Lindaupark über den Kreisel Berliner Platz. Wegfall dieses Astes!
  • Neue Zufahrt Lindaupark über Kemptener Straße
  • Zufahrt zu den Wohneinheiten IR Schertler über Kemptener Straße.
  • Keine Sperrung der Rickenbacher Straße.
  • Anpassung bzw. Ausbau der Verkehrsführung im und um den Kreisels „Berliner Platz“
  • Verbesserung des Fuß- und Radverkehrs Berliner Platz
  • Entspannung der gesamten Verkehrssituation.

Dazu ist es notwendig alle Beteiligten so schnell wie möglich mit einem kompetenten Fachplaner an einen Tisch zu bekommen, um umsetzbare Lösungen zu erarbeiten. Die Vorzeichen stehen gut!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.